Haarausfall: Durch die richtige Haarpflege vorbeugen!

Durch eine umsichtige Haarpflege kann man den Haarausfall zwar nicht stoppen, jedoch trägt der richtige Umgang mit den eigenen Haaren dazu bei, den Haarausfall nicht unnötig zu beschleunigen und kann somit zum Erhalt der Haare beitragen.

Folgende Tipps sollte man versuchen einzuhalten, um zusätzlichen Haarausfall zu reduzieren:

  1. Man sollte ein Shampoo verwenden, das einen hautnutalen ph-Wert von 5,5 hat und auf den Hauttyp abgestimmt ist. Dabei ist es m.E. nicht notwendig ein teures Präparat zu kaufen. Parfümöle und andere Hilfsstoffe gehören nicht in ein verträgliches Shampoo. 
  2. Kleine Mengen Shampoo verwenden und mit leichten Bewegungen in die Kofphaut einmassieren. Unnötig große Mengen Shampoo belasten die Kopfhaut tendenziell. Gründliches Ausspülen nicht vergessen.
  3. Am schonendsten trocknen die Haare an der Luft. Wenn das z.B. aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, sollte man das Haar mit einem trockenen Handtuch trocknen, indem man das Handtuch vorsichtig über die nassen Haare nach unten streift bzw. drückt. Auf keinen Fall sollte man mit dem Handtuch die Haare trocken Rubbeln. Dabei könnten zu viele Haare ausfallen und man knn die Struktur der Haare zerstören. Fönen sollte man nur mit gemäßigter Temperatur, lieber ein bißchen länger aber sanft Fönen. Ausreichenden Abstand zwischen Fön und Kopf beachten.
  4. Häufiges Waschen der Haare ist nicht schlimm, solange man ein mildes Shampoo verwendet und die Haare vorsichtig wäscht und trocknet. Im Gegenteil kann eine regelmäßige Haarpflege die Talg- und Schmutzreste von der Kopfhaut entfernen und somit auch zu einer besseren Durchblutung führen.
  5. Zum kämmen verwendet man am besten eine grobe Bürste mit abgerundeten Noppen. Auf Drahtbürsten würde ich verzichten, Kunsstoff massiert die Kopfhaut ebenso und ist viel schonender zur Kopfhaut.
  6. Mechanische Belastungen der Haare z.B. durch Tragen eines strengen Zopfes oder allgemeines Ziehen sollte vermieden werden.

 

zurück zur Startseite